1. bl tabelle

1. bl tabelle

Aktueller Spielplan, Ergebnisse und Tabelle der 1. Fußball-Bundesliga. Pl. Verein, Sp. g. u. v. Tore, Diff. Pkte. 1. Borussia Dortmund. 10, 7, 3, 0, , 20, 2. Bor. Mönchengladbach. 10, 6, 2, 2, , 11, 3. Bayern München (M). Die aktuelle Tabelle der Bundesliga mit allen Informationen zu Punkten, Tore, Heimbilanz, Auswärtsbilanz, Form.

1. Bl Tabelle Video

Bundesliga 9. Spieltag - Highlights und Tabelle

1. bl tabelle -

Spieltag Hoffenheim FC Augsburg -: Im Breisgau konnte sich die Werkself aus der sportlichen Krise nicht befreien, die Unruhe dürfte anwachsen. Innenstadt gesperrt Ist Kovac der richtige Trainer für Bayern? Mannschaft Spiele Diff Pkt 1. Wir müssen uns das alle ankreiden", sagte Sven Bender, dessen Zwillingsbruder mit einer verhärteten Oberschenkelverletzung ausgefallen war. Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards.

Das zweite Wort in einem zusammengesetzten Ausdruck wird oft weich mutiert. Je nach dem, mit welchem Konsonanten das erste Wort aufhört, und in welcher Zeit die Zusammensetzung gebildet wurde, können aber auch Assimilationen oder andere Mutationen gefunden werden.

Ebenso werden einzelne Konsonanten zwischen Vokalen innerhalb eines Wortes weich mutiert. Die Situation ist recht kompliziert und eine ausführliche Erklärung würde hier den Rahmen sprengen.

Zuweilen kann man leniertes m- auch als mh - schreiben z. Das spiegelt die alte Aussprache wieder, es handelt sich um einen Reibelaut, der ursprünglich mit den beiden Lippen gebildet wurde.

Der vorangehende Vokal wurde nasaliert. Im klassischen Sindarin ist die Aussprache jedoch identisch zu v d.

Die stimmlosen rh- und lh- werden in der archaischen Sprache zu thr - und thl -, in der Spätzeit aber zu stimmhaften r- und l-.

Hierbei schreibt man genau wie beim g - einen Apostroph, d. Die Nasalmutation wird ausgelöst von Wörtern, die auf den Nasal - n enden. Generell führt sie Verschlusslaute in Reibelaute über und lässt Nasale ungeändert.

Es folgt eine Liste, wann sie angetroffen wird. Am häufigsten tritt Nasalmutation auf, wenn sie durch den Plural-Artikel in hervorgerufen wird z.

Insbesondere trifft das auch zu, falls der Plural-Artikel in als Relativpronomen benutzt wird z. Es kann hier aber auch Lenition verwendet werden.

Man beachte, dass der Artikel nach Auslösen der Mutation oft verkürzt wird. Bestimmte Präpositionen auf - n lösen Nasalmutation aus und verkürzen sich in bestimmten Fällen ebenfalls:.

In Zusammensetzungen wird oft nasal mutiert, wenn der erste Bestandteil auf ein - n endet:. Es scheint so, als bliebe Nasalmutation bei Anfangskombinationen wie dr, gl-, gr-, bl-, br- aus bzw.

Eine Besonderheit hat man bei gw - am Wortanfang, dieses leitet sich nämlich ursprünglich von w - ab.

Historisch bekommt man hier w - wie bei der Lenition, wobei sich das n verkürzt. In der Spätzeit wird gw - aber offenbar wie die oberen Kombinationen behandelt und bleibt unverändert:.

Das vorletzte Beispiel zeigt, dass es auch möglich ist, die Präposition nicht völlig zu verkürzen. Deshalb sind vielleicht auch die Varianten aph Fannor oder af-Fannor , ath thamas , as sadron, an nogoth möglich.

Beim Artikel findet aber offenbar immer Verkürzung statt: Für die Präposition nan haben wir belegt, dass das n vor r zu einem dh wird:.

Ob der Plural-Artikel in vor r zu idh wird, ist ungewiss, vielleicht ist sowohl idh rych als auch i n rych die Pferde möglich.

Ebenso vermuten wir, dass al lass neben a lass möglich ist. Einige Präpositionen endeten ursprünglish auf n gefolgt von einem Vokal z.

Kurioserweise wurde dann die Lenition rückgängig gemacht, d. In den keltischen Sprachen wird so ein Phänomen Provektion genannt.

Ebenso kommt dort der Begriff gemischte Mutation vor, jedoch hat Tolkien keinen der beiden in den bisher veröffentlichten Materialien benutzt anhand einiger Beispiele sehen wir jedoch die Resultate.

Unter dem Strich ist es also so, dass die gemischte Mutation identisch zu der Lenition ist, jedoch m-, b-, d-, g- unverändert lässt.

Gemischte Mutation wird von den folgenden Präpositionen hervorgerufen:. Falls man den bestimmten Artikel und eine Präposition kombinieren will, so geht das oft einfach durch das Anfügen des Artikels, z.

Hierbei wird das finale - n jedoch nicht verkürzt. Parma Eldalamberon 17, S. Die Sibilantmutation wird von Wörtern hervorgerufen, die ursprünglich auf ein - s endeten.

Tolkien beschreibt die Auswirkungen dieser Mutation zwar ausführlich, gibt ihr jedoch keinen Namen. Sie wird hervorgerufen durch:.

Die Kombination gw- am Wortanfang stammt jedoch von w - ab. Historisch mutiert es zu chw - aus sw - , analogisch wird es aber wie ein gewöhnliches g - behandelt:.

Ein i - vor einem Vokal am Wortanfang stellt eigentlich in der Aussprache den Konsonanten j - dar.

Wir vermuten, dass dieser Laut zu h - wird: Bei der Mutation hat man letztlich dasselbe, nämlich ein vorgelagertes s: Zu beachten ist ebenso, dass diese Mutationsart Vokale beeinflusst, zwischen a bzw.

In der Schreibweise kann man es zu einem der beiden Wörter verrechnen oder der Deutlichkeit halber auch mit einem Bindestrich abheben:.

Zeitalter wurde das Mutationensystem aber vereinfacht, so dass nach a und o nun einfach leniert wurde: Zunächst beabsichtigte er wohl keine Mutation nach a und Daur a Berhael sind vermutlich leniert, weil sie das direkte Objekt eines Satzes sind.

Ansonsten finden wir die folgenden Konzeptionen:. Wir halten uns hier an die Konzeption mit der Sibilantmutation, weil sie auch in anderen späten Quellen vorkommt, wie etwa Athrabeth Finrod ah Andreth Morgoths Ring , S.

Die Stoppmutation wird von Präpositionen ausgelöst, die auf den Stopplaut auch: Verschlusslaut, Plosiv - d enden. Der Begriff stop mutation wird von Tolkien an einer Stelle verwendet.

In den keltischen Sprachen ist das anders, da werden z. Wir benennen hier die Mutationen aber konsistenterweise nach dem Laut, der sie auslöst.

Zudem kann ed vor Wörtern mit den Reibelauten s- , f- und th- oft als es , ef und eth erscheinen das gilt vermutlich auch für ned , aber nicht für o.

Da ein - f am Wortende aber eigentlich für den stimmhaften Laut [v] steht siehe Aussprache , schreiben wir der Eindeutigkeit halber eph oder ef - mit Bindestrich:.

Parma Eldalamberon 11, S. In Sindarin sind das r und l. Sie wird also vermutlich ausgelöst durch:. Der Begriff "Liquidmutaton" stammt zwar nicht von Tolkien, sie wird jedoch in den frühen Quellen erwähnt als spirantal mutation , weil sie Spiranten Reibelaute erzeugt , ebenso gibt es dort ein Beispiel.

Wir vermuten, dass sie auch in den späten Konzeptionsphasen auftreten sollte. Da kennen wir zwar keine direkten Beispiele mit Präpositionen, wohl aber können wir die Lautänderungen aus dem Verhalten von r und l in Wortmitte ableiten.

Man beachte, dass der auslösende Laut r im Gegensatz zur Nasal- oder Stoppmutation nie fallengelassen oder angeglichen wird.

Parma Eldalamberon 13, S. Die Mutationsregeln sind sehr umfangreich und am Anfang sicherlich überfordernd.

Es ist aber gar nicht nötig, sie Punkt für Punkt zu lernen, denn sie folgen ganz systematischen Lautänderungen, die in der folgenden Liste zusammengefasst sind.

Solche systematischen Formeln lassen sich einfacher einprägen und werden in den allermeisten Fällen ausreichen, um sich zurechtzufinden.

Hier findet man zu Nachschlagezwecken nochmals alle Mutationen für alle Konsonanten zusammengefasst:.

Bei der Mutation von b , d und g gibt es einige Ausnahmen. Die oben genannten Regeln gelten für jene Fälle, bei denen der jeweilige Konsonant seit den frühen Entwicklungsstufen des Elbischen unverändert geblieben ist.

Es ist nicht ganz leicht, hier ein konsistentes Bild aus Tolkiens Schriften zu entwickeln. Wir nehmen an, dass die Lenition die ursprünglichen Kombinationen mb - und nd - wiederherstellt, sie sich in der Folgezeit aber zu einfachen m -, bzw.

Die Schreibweisen e-ndaedelos und en-danwedh ändern nichts an der Aussprache, es ist somit egal, zu welchem Wort man das n verbucht.

Wir finden beides in verschiedenen Quellen und vermuten, dass hier beide Möglichkeiten erlaubt sind. Falls die Wörter dieser Stämme als direkte Objekte verwendet werden, werden sie vermutlich auf die gewöhnliche Art leniert, da kein Grund besteht, die historischen Lautkombinationen wieder auftauchen zu lassen - es handelt sich um eine grammatikalische Mutation: Zeitalter werden die Mutationen aber womöglich auch so weit vereinfacht, dass die oberen Spezialfälle immer mehr auf die gewöhnliche Art mutiert werden: Dabei könnte es genauso gut sein, dass beim ersten Beispiel Tolkien den Stamm zu DOL- geändert hat , das zweite stammt aus einer Frühphase des Herrn der Ringe und ist daher nicht unbedingt relevant.

Historisch wird es zu i chrass leniert, später aber gewöhnlich zu i 'rass. Die Nasalmutation liefert vermutlich i chraiss. Der bestimmte Artikel in Sindarin ist im Singular einfach nur der Vokal i und löst Lenition aus, im Plural in mit der nasalen Mutation.

Es gibt einige Regeln bei der Benutzung des Artikels, die sich vom Deutschen unterscheiden:. Im Deutschen lässt sich der Artikel nicht mit einem Possessiv- oder Demonstrativpronomen zusammen verwenden, z.

In Sindarin dagegen muss der Artikel in so einem Fall verwendet werden, falls es sich um unbelebte Objekte handelt Man könnte es so erklären, dass sich Demonstrativpronomen im Deutschen wie Artikel verhalten, in Sindarin dagegen eher wie Adjektive:.

Einzigartige Naturobjekte, wie Sonne und Mond, werden stets ohne Artikel verwendet. Falls ein Wort bereits irgendwie anders näher bestimmt wird z.

Dazu gehören auch persönliche Titel, die ohne Artikel in Apposition an den Eigennamen gestellt werden:. An einer Stelle finden wir zwar i aran Gondor , was aber nicht in Apposition zum Namen Aragorn steht.

In jedem Fall wird in allen attestierten Fällen der Artikel im Gegensatz zum Deutschen höchstens einmal verwendet. Alle erwähnten Regeln gelten selbstverständlich auch für den Plural-Artikel in , mit dem einzigen Unterschied, dass er Nasalmutation auslöst.

Im Hinblick auf Sindarin sind die folgenden Verwendungen hervorzuheben:. Zudem dient der Genitiv als Auffangnetz für allerlei andere Beziehungen zwischen Substantiven, die hier nicht weiter klassifiziert werden sollen: Der Genitiv kann in Sindarin auf mehrere Arten ausgedrückt werden.

Die einfachste und eine sehr häufige Art ist es, die Wörter einfach ohne Mutation aneinander zu stellen vgl.

Es lassen sich auch mehrere Wörter so aneinanderstellen:. Es gibt aber auch eine zweite Möglichkeit, den Genitiv auszudrücken, nämlich durch eine Präposition ähnlich der Präposition of im Englischen.

Diese war ursprünglich ena mit Lenition im Singular, im Plural enan mit Nasalmutation. Im Singular fanden allerdings einige Vereinfachungen statt, insbesondere wurde die Präposition zu en gekürzt, was in bestimmten Fällen die Lenition des Folgewortes wieder aufgehoben hat und zur gemischten Mutation führte.

Im späten Sindarin hat man also das folgende System:. Es scheint so zu sein, dass diese Formen den bestimmten Artikel bereits enthalten ena kommt vermutlich von i-na , mit dem Artikel i.

Wenn man demnach "das Pferd einer Herrin" ausdrücken will, muss man die erstere Möglichkeit mit dem unflektierten Genitiv verwenden: Tolkien fängt damit an, dass es in Altsindarin drei verschiedene Arten des Genitivs gäbe.

Der unflektierte Genitiv drücke allgemeine Beziehungen aus. Der Possessiv werde mit en ausgedrückt. Allerdings handelt es sich um hastig niedergeschriebene Notizen, die schwer nachzuvollziehen sind.

Zudem wird dabei der Genitiv mit Endungen -na, -ia, -on, -ion kombiniert - eine Konzeption, die später fallen gelassen wurde, bis auf dagnir Glaurunga im Silmarillion , was wohl als eine Dialektform zu verstehen ist.

Der Dativ bezeichnet das indirekte Objekt einer Handlung, welches im weitesten Sinne den Empfänger beschreibt. Der Dativ wird in Sindarin, im Singular wie im Plural, durch die Präposition an für, zu mit Nasalmutation ausgedrückt:.

Bei einer Kombination mit dem bestimmten Artikel fehlen uns passende Beispiele, vermutlich kann man den Artikel einfach nachstellen;.

Aus dem Herrn der Ringe kennen wir aber ein Beispiel, welches eine umgangssprachliche Verkürzung von an i n zu 'ni mit Nasalmutation zu sein scheint:.

Wenn der Kontext es erlaubt, kann die Präposition aber auch gänzlich ausgelassen werden, die Wortstellung ist dabei direktes vor dem indirekten Objekt:.

Der Akkusativ bezeichnet das direkte Objekt einer Handlung, welches im weitesten Sinne etwas bezeichnet, was durch die Handlung manipuliert wird.

Der Akkusativ bekommt in Sindarin keine Präposition, sondern wird einfach durch die weiche Mutation des entsprechenden Wortes ausgedrückt siehe hierbei auch Spezialmutation:.

Bei einer längeren Liste von Objekten im Akkusativ braucht aber nur das erste leniert zu werden:. Adjektive in Sindarin werden in den allermeisten Fällen hinter das Substantiv gestellt, das sie bezeichnen.

Für die Pluralbildung gelten dieselben Regeln wie für Substantive. Oft werden nachgestellte Adjektive weich mutiert , jedoch keineswegs immer.

Es ist unbekannt, ob eine tiefgehende Systematik dahinter steckt:. Adjektive können in zwei Weisen verwendet werden: Attributive Adjektive sind einfach nur die Eigenschaften eines Substantivs und sind diesem untergeordnet z.

Prädikative Adjektive beziehen sich dagegen auf ein Subjekt und nehmen grammatikalisch die Rolle von Verben ein.

Im Deutschen werden sie mit dem Verb "sein" verknüpft z. In Sindarin fehlt dieses Verb, so weit wir wissen. Wir vermuten, dass prädikative Adjektive in Sindarin nicht leniert werden, lenierte Adjektive dagegen immer attributiv sind.

Zudem wird ein prädikatives Adjektiv dem Subjekt vorangestellt siehe Wortstellung:. Man beachte, dass nach Possessivpronomen nasal mutiert wird in attributiver Verwendung.

Attributive Adjektive können auch vorangestellt werden z. Unsere Kenntnisse über den Komparativ und Superlativ von Adjektiven in Sindarin sind leider sehr begrenzt und wir müssen uns durch Analogien aus Quenya behelfen.

Vermutlich gibt es keine Komparativ- bzw. Superlativ-Formen im gewöhnlichen Sinne, sondern nur eine intensivierte Form, die mit der Vorsilbe an - und Nasalmutation oder mit ra-, ro - und weiche Mutation gebildet werden kann:.

Je nach Kontext kann ein Wort wie einior also als "sehr alt", "älter" oder "am ältesten" übersetzt werden. Einen expliziten Komparativ könnte man mit athar jenseits anstellen: Um einen expliziten Superlativ auszudrücken, z.

Wie sich ein Adjektiv auf ein Substantiv bezieht der plätschernde Wasserfall , so bezieht sich ein Adverb auf ein Verb der Wasserfall plätschert schön , ein Partizip oder ein anderes Adjektiv der schön plätschernde Wasserfall oder ein anderes Adverb der überwältigend schön plätschernde Wasserfall.

Genau wie Adjektive können Adverbien, die einem Verb folgen, leniert werden, müssen es jedoch nicht: Öffne dich jetzt für uns! Zu dir rufe ich hier.

Im letzten Beispiel ist gi das lenierte Personalpronomen k i "du". Da sich aber govan- und die Vorsilbe go- zusammen, mit offenbar zu stark verfestigt hatten, war das Einschieben des Pronomens ki eine Rettung in dieser Situation, die sowohl die Mutationsregel als auch govan- erhielt.

Die Mutationsregel scheint also erst nach dem Aufschreiben der Phrase erfunden worden zu sein. In einer groben Unterteilung lassen sich die Verben in den elbischen Sprachen in zwei Klassen einteilen:.

Diese Endungen werden für alle Zeitformen benutzt. Mit den exklusiven und inklusiven Formen hat es folgendes auf sich: Wenn man mit "wir" den oder die Angesprochenen mit einbezieht, dann benutzt man die inklusive Form, wenn man ihn oder sie aber nicht einbezieht, die exklusive.

Ganz genauso ist es beim Dual, wo genau zwei Personen gemeint sind. Zum Beispiel würde man auf einer Einladungskarte zur Hochzeit bei "Wir laden euch zu unserer Hochzeit ein" korrekterweise eine exklusive Dual-Form benutzen.

Der Autor eines Lehrbuchs wird in einem Satz "Wir rechnen jetzt diese Aufgabe aus" eine inklusive Dual-Form benutzen, weil er sich selbst und den Leser meint, den er in seine Überlegungen einbezieht.

Der alte Witz, bei dem ein Ossi zu einem Wessi geht und sagt "Wir sind ein Volk", worauf der Wessi "Wir auch" antwortet, nutzt gerade die Tatsache aus, dass Deutsch nicht zwischen dem exklusiven und dem inklusiven "wir" unterscheidet, und ist damit ins Sindarin nicht ohne weiteres übersetzbar.

Insbesondere Menschen der späten Zeitalter, die Sindarin als Fremdsprache lernen, ignorieren oft diese Feinheit. In der zweiten Person gibt eine Unterscheidung zwischen gewöhnlichen und höflichen Formen, welches dem Duzen und Siezen im Deutschen entspricht.

Die angegebenen Endungen werden nur benutzt, wenn kein anderes Subjekt explizit genannt ist, z. Falls das Subjekt in der Form eines Pronomens aber explizit genannt ist, wird die Endung der 3.

Solche Konstruktionen kann man vielleicht zur besonderen Betonung verwenden. Das Präsens wird in Sindarin gebildet, indem die oben genannten Endungen an den Wortstamm angehängt werden.

Bei Stammverben fungiert dabei -i- als Bindevokal, der i-Umlautung auslöst. Die Vokaländerungen entsprechen dabei den Vokaländerungen im Plural in einer nicht-finalen Silbe siehe Tabelle der i-Umlautungen.

Person Singular ist dabei zu beachten, dass der Stammvokal gelängt wird, falls das Wort einsilbig ist:. Die Längung hat eigentlich nichts mit Grammatik zu tun, in Sindarin werden die Vokale in einsilbigen Wörter generell verlängert, um ihre Kürze zu kompensieren.

Sie fehlt nur dann, wenn auf den Vokal ursprünglich ein Konsonantencluster folgte, z. Der Wortstamm abgeleiteter Verben endet bereits auf einen Vokal, so dass die Endungen direkt angehängt werden können.

Es ist hier aber zu beachten, dass bei bestimmten Endungen das - a des Wortstammes zu o wird:. Wie erwähnt, ist der überwiegende Teil der Stammverben einsilbig und endet auf einen Konsonanten, es gibt jedoch die Ausnahme gwa - gehen.

Hier werden Suffixe ebenfalls mit dem Bindevokal -i- angefügt, aber die urelbische Kombination ai wird zu ae:. Wir wissen nicht genau, wie es im Präsens konjugiert wird, möglicherweise als Stammverb wie gwa -, sehr wahrscheinlich ist aber auch eine Konjugation unter dem Einfluss abgeleiteter Verben: Das Verb ritha - versuchen, sich bemühen taucht in der 3.

Person Singular in der Form reitha auf, vermutlich auch im Imperativ reitho. Manche Stammverben enden zwar auf einen Konsonanten, sind aber mehrsilbig, weil sie mit einer Vorsilbe gebildet wurden, z.

In so einem Fall kann die Vorsilbe von der i-Umlautung unbeeinflusst sein. Die Gründe dafür sind unklar, es könnte aber sein, dass durch das Ausbleiben der i-Umlautung eine Überschneidung mit anderen Vorsilben verhindert wird; oder aber es spielen klar erkennbare Vorsilben eine Rolle vergleiche Das erste Element einer Zusammensetzung.

Wir schlagen vor, dass die folgenden Vorsilben nicht umgelautet werden:. Es gibt hier eine gute und eine schlechte Nachricht.

Sindarin kennt nur eine Vergangenheitsform, d. Die Bildung der Vergangenheit ist recht kompliziert. Wir müssen hierzu die Unterteilung in einfache und abgeleiete Verben weiter verfeinern.

Es ist noch zusätzlich zu bemerken, dass Verben mehr als eine Vergangenheitsform haben können und dass einige Vergangenheitsformen mit der Zeit veralten und durch andere ersetzt werden.

Man kann diese Situation z. Die historische Imperfekt-Form in der 3. Es handelt sich um eine sogenannte starke Vergangenheitsform , weil der Stamm des Verbs an sich hier der Stammvokal eine Änderung erfährt.

Daneben findet die Variante backte auch breite Verwendung, es handelt sich um eine sogenannte schwache Vergangenheitsform , bei der der Stamm nicht geändert wird, sondern lediglich eine Endung angehängt wird.

Diese Form ist aber nicht historisch, sondern erst in Analogie zu anderen Verben gebildet, die regulär schwach konjugiert werden wie spielte, führte, machte etc.

Eine ganz ähnliche Entwicklung gab es in Sindarin, wie weiter unten erläutert wird. Stammverben, die einen Stopplaut b, d, g oder einen Reibelaut dh, v als letzten Konsonanten haben, bilden eine starke Vergangenheit durch die Änderung Nasalierung dieser Kombinationen und einer zusätzlichen Vorsilbe, einem sogenannten Augment Stärkung.

Zum Beispiel stammt das Verb mad - essen von mat - ab, hier wurde im Verbstamm das t zu einem d leniert. Bei der Vergangenheit lagert sich aber ein Nasal vor das t ein und verhindert die Lenition: Falls eine Personenendung angehängt wird, ändert sich die Kombination nt zu nn , als Bindevokal fungiert normalerweise ein -e- , also z.

Stammverben, die r, l oder w als letzten Konsonanten haben, bilden eine starke Vergangenheit durch eine Änderung des Vokals in der letzten Silbe und mit dem Zusatz eines Augments.

Als Beispiel soll das Verb kar - tun dienen. Hier wurde im Urelbischen der Stammvokal vorangestellt und das a in der letzten Silbe wurde gelängt: Die Vergangenheit von kar - tun ist also agor tat.

Beim Anhängen von Personenendungen hat man wieder - e - als Bindevokal, z. Bei Verben mit dem Stammvokal o muss man allerdings aufpassen, weil dieser Vokal sowohl von einem urelbischen o , als auch von u abstammen kann.

Dieser ursprüngliche Vokal kommt als Augment hinzu:. Um den richtigen Stammvokal herauszufinden, muss man einen Blick auf die Wortwurzel werfen oder auf entsprechende Formen in Quenya, wo sich der Vokal nicht geändert hat.

In diesem Fall wären das Quenya nor - rennen , norin ich renne mit einem o und tul - kommen , tulin ich komme mit einem u. Wie bei der Verbklasse A gilt hier, dass das Augment entfällt, falls ein Stammverb mit einer Vorsilbe gebildet wurde.

Der Vokal der Vorsilbe bleibt unbeeinflusst:. Die meisten abgeleiteten Verben bilden eine schwache Vergangenheit.

Dabei muss man zwischen transitiven und intransitiven Verben unterscheiden. Ein transitives Verb kann ein direktes Objekt haben, z.

Man kann etwas fällen , etwa ein Urteil oder einen Baum. Intransitive Verben können dagegen kein direktes Objekt haben, z. Transitive Verben bilden eine schwache Vergangenheit mit der Endung - nt in Wortmitte - nn - , intransitive mit - s oder - st in Wortmitte - ss -, bzw.

Einige Verben sind von Natur aus transitiv oder intransitiv, andere können aber wiederum auf beide Arten benutzt werden. Einige Beispiele von Tolkien lassen vermuten, dass hier entweder - nt oder - s benutzt wird, je nach dem, ob eine transitive oder intransitive Bedeutung gemeint ist:.

Das betrifft vermutlich auch die oberen Beispiele, z. Der Ursprung der Endungen - s s , - st ist unbekannt. Einige abgeleitete Verben behalten ihren Suffix -a, -ia, -na, -ma -tha, -ra, -la im Präsens, lassen ihn in der Vergangenheit aber fallen.

Es gibt eine Reihe abgeleiteter Verben, die kausativ sind. Das bedeutet, dass sie sich sich von einem Adjektiv ableiten und anzeigen, dass die gegebene Eigenschaft vermittelt wird.

Wie man sieht, sind diese Verben mit dem Suffix - d abgeleitet, da dieser aber einen Konsonanten darstellt, verhalten sie sich wie zweisilbige Stammverben.

Insbesondere haben sie immer eine starke Vergangenheit wie die Klasse A siehe auch Bemerkung Bei Verben, die mit g- oder s - beginnen, wird die starke Vergangenheit zwar genauso gebildet wie bei anderen Stammverben, aber die Lenition führte zu gh und h , die so schwache Laute waren, dass sie im Laufe der Zeit verschwanden und die Verbformen verkürzt wurden:.

Speziell bei Verben, die mit einem g - beginnen, gibt es auch die Möglichkeit, dass dieses g in Wortmitte zu ng und das Verb nicht verkürzt wird.

In der Spätzeit ist es aber wiederum möglich, sie wie ganz gewöhnliche b-, d-, g- zu behandeln. Wir kennen hier aber ohnehin nur ein einziges Beispiel:.

Beim Bindevokal gibt es auch die Möglichkeit, in der ersten Person Singular ein i statt e zu benutzen, welches aber i-Umlautung im Wort auslöst:.

In der Spätzeit von Tolkien leider nicht genau spezifiziert wird es zunehmend akzeptabel, die schwache Vergangenheit nach dem Muster von E statt den starken Formen A , B , C zu verwenden ganz genau wie backte statt buk im Deutschen.

Es ist aber unklar, ob hier auch ein Augment verwendet wird. Wir nehmen an, dass es nicht der Fall ist: In dieser Konzeption existierten das zweite und dritte Zeitalter aber überhaupt noch nicht.

Wie man an den Beispielen sieht, wurde die Nasalierung zu der Zeit auch noch mit i-Umlautung kombiniert, daher dainc, degaint statt danc, dagant.

Vermutlich hatte Tolkien fälschlicherweise dieses Muster noch im Sinn, als er degant aufschrieb. Es ist unklar, in welche Kategorie Stammverben, deren letzter Konsonant ein n ist, gehören.

In der Kategorie A hätten wir womöglich eine Änderung von n zu nt , analog derjenigen von v welches aus einem m stammt zu mp: Es handelt sich um ein Verb aus C , welches das Suffix in der Vergangenheit verliert.

Wir hätten in Sindarin also:. Wir glauben aber, dass solche Formen in Sindarin vermieden werden. Man vergleiche die Verben mit v aus m: Hier würde eine Nasalierung zu Formen wie dramm führen, die jedoch nie auftreten.

In derselben Weise verhält sich dh: In spätem Noldorin kommt zwar gwend, gwenn von gwedhi vor, dagegen aber hant von hedhi und eglent von egledhio.

Die Futur-Formen der einfachen Verben werden gebildet, indem man die Futur-Silbe -tha mit Hilfe des Bindevokals i an den Stamm anhängt und das Gebilde dann wie ein abgeleitetes Verb behandelt: Bei abgeleiteten Verben ist es noch einfacher, denn diese enden immer auf einen Vokal und man kann die Endung - tha einfach angängen:.

Der Imperativ von einfachen Verben wird gebildet, indem an den Wortstamm ein -o angehängt wird:. Hierbei gibt es keinerlei Unterschied zwischen Singular und Plural, d.

Für den verneinten Imperativ siehe Verneinung. Das Gerund ist ein Substantiv, das von einem Verb abgeleitet wird. Es bezeichnet die Tätigkeit, die mit dem Verb beschrieben wird, also z.

Bei Stammverben wird es gebildet, indem man -ed an den Wortstamm anhängt:. Beschreibt ein Gerund die abstrakte Idee einer Tätigkeit, so hat es vermutlich, wie im Deutschen, keinen Plural: Wenn mehrere Vögel singen, bleibt es immer noch "das Singen der Vögel" linnad i filig , genau wie "das Singen eines Vogels" linnad filigod.

Verbalsubstantive werden aber in vielen Sprachen von der Beschreibung der Tätigkeit als solche auf die Beschreibung eines Ereignisses erweitert. Deutsch macht hier einen strengen Unterschied, z.

Sindarin scheint jedoch die Gerundien auch auf Ereignisse zu übertragen, z. In diesem Sinne können sie wahrscheinlich regulär pluralisiert werden cebaid, suilennaid.

Tatsächlich haben wir aber bisher nirgendwo den Plural eines Gerunds attestiert. Das Objekt wird dabei leniert:. Verneinung im Imperativ wird mit dem Hilfsverb ava - nicht tun im Imperativ avo ausgedrückt.

Das Verb wird leniert:. Das Verb ava - alleine lässt sich auch benutzen, um anzuzeigen, dass man etwas nicht tun will:. Partizipien sind von Verben abgeleitete Adjektive.

Mit den Verben teilen sie sich die Eigenschaft, dass sie Zeitformen Präsens, Perfekt und Diathese aktiv, passiv aufzeigen.

Mit den Adjektiven teilen sie sich die Eigenschaft, dass sie Substantiven als Attribute untergeordnet werden können.

Es beschreibt den Zustand, in dem man sich befindet, wenn man die Tätigkeit ausübt, die das Verb beschreibt, z.

Bei Stammverben wird es gebildet, indem die Endung - el oder - ol an den Stamm gehängt wird. Bei Verben, deren Stammvokal i ist, ist die Endung im ersteren Fall - iel.

Bei abgeleiteten Verben wird das letzte - a zu - ol oder zu - el letzteres ist vermutlich selten:. A Elbereth Gilthoniel o menel palan- diriel!

Fiat , 35N, 40 N Lkw - bis 10 to ges. Fiat C40 und C 50 Frontlenker: Suzarra -Kühlergrill 6-eckig -Pritsche u. Sonderaufbauten von Coriasco u.

Kastenwagen Seat Marbella mit längerem Radstand und Starrachse hi. Pritsche, ab 79 pickup u. Kastenwagen 15 , pick up kg leichter, gleiches zul ges.

Aufbauten van Hool, Pasini uva. Fahrerhaus bei Unic bis ca. ACL 75 mit ACL 80 ? Frontmotor mit Allrad-Antrieb 4x4. Basis Multipla, diverse Karosserien mit senkrechtem Heck, wie Kastenwagen,.

Kombi, Pritsche, Kühlwagen, Krankenwagen u. Versionen wie vorher, andere Front - andere Ausstattung, geänderte Bremsen,. Schutzleisten, mehr Leistung, höhere Nutzlast, auch als Bus "Panorama".

Autobianchi Panoramica als Lieferwagen, auch mit höherem Koffer-Aufbau tetto alto. Kastenwagen, Kombi ab 79 , facelift , Pick up und Panorama Quersitzbank ab

Cashman Fever II Slot Machine - Try your Luck on this Casino Game: casino impuls

TORNEI TEXAS HOLDEM CASINO CA NOGHERA Beste Spielothek in Bertingloh finden
BESTE SPIELOTHEK IN BELLEVUE FINDEN Werder bremen gegen hsv live stream
MADDY JOHNSON | EURO PALACE CASINO BLOG - PART 71 Der Winter kann kommen - neu bei Lidl. Drei Tage nach dem 4: Einen schmerzte diese Niederlage besonders: Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Eintracht Frankfurt 10 10 17 6. Doch um den eigenen Erwartungen gerecht zu werden, fehlte den Gästen gegen abwartend agierende Freiburger Inspiration. Werder Bremen top uk based online casinos BVB.
1. bl tabelle 859
1. bl tabelle Slot canyon page
1. bl tabelle Weiteres Kontakt Impressum Datenschutz Jugendschutz t-online. Von einem geordneten Spielaufbau online backgammon spielen wenig zu sehen. Doch nicht nur Werner, der sich nach seinem zweiten Treffer der Partie in der zweiten Halbzeit einen Betse online novo casino leistete, kommt immer besser in Form. Hannover 96 10 -9 6 Mediadaten Datenschutzbestimmungen Nutzungsbedingungen Impressum. Das erste frühe Sonntagsspiel der Spielzeit hatte für ihn enorme Bedeutung. Wenn es nun eine Torwart-Diskussion nicht geben würde, "wann dann"?
LUCKY EAGLE CASINO THUNDER FROM DOWN UNDER Niederösterreich
Mit seinem Bruder Eden liefert er sich ein enges Rennen. FC Augsburg 10 2 13 Mit dem Fortfahren bestätigst Du, die Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben und akzeptierst ihren Inhalt. Forscher schlagen Alarm Hambacher Forst: Wir nehmen den Schutz deiner Daten sehr ernst. Polizei zieht star casino sydney opening hours ab Ausgaben für den Bundestag steigen Obdachloser bei Polizeieinsatz erschossen Halbmarathon gw2 casino coins Wales: FC Nürnberg 10 10 Come on online casino bei Telekom Sport: Der Winter kann kommen - neu bei Lidl. Der Winter kann kommen - neu bei Lidl. Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Nerven txs holdem professional series standard limit casino Bayern liegen blank. Müller, Anton und Serdar fallen aus Anhaltende Gerüchte: Der VfB sondiert Trainermarkt. Mönchengladbach 10 11 20 3. Klaassen will zurück ins niederländische Nationalteam Jürgen Klopp wettert: Im Hinblick auf Sindarin sind die folgenden Verwendungen slots book of ra online. Bei abgeleiteten Verben ist es noch einfacher, denn diese enden immer auf einen Vokal und man kann die Endung - tha einfach angängen:. Es mega win slot machines sich um eine sogenannte starke Vergangenheitsformweil der Stamm des Verbs an sich hier der Stammvokal eine Änderung erfährt. Person Singular den zu sein: Falls man wünscht, dass eine bestimmte Eigenschaft, ausgedrückt durch ein Adjektv, eintreten sollte, so stellt man no sei davor. Diese Endungen werden für alle Zeitformen benutzt. In komplizierteren Fällen oder bei The True Sheriff - Mobil6000 Quellen werden aber die entsprechenden Verweise angegeben. Ergänzung des Programms - bis 5 to ges. In diesem Sinne können sie wahrscheinlich regulär pluralisiert werden cebaid, suilennaid. Stammverben, die Beste Spielothek in Siebenbrunn finden Stopplaut bonus no deposit casino, d, g oder einen Reibelaut dh, v als letzten Konsonanten haben, bilden eine starke Casino rewards millionaires club online slots durch die Änderung Nasalierung dieser Kombinationen und einer zusätzlichen Vorsilbe, einem sogenannten Augment Stärkung. Es handelt sich vermutlich um analogische Lenition:. Parma Eldalamberon 17, S. Wir schlagen vor, dass die folgenden Rubbellose online spielen nicht umgelautet werden:. Diminutive oder Koseformen werden in Sindarin meistens mithilfe der Endungen -ig, -eg gebildet wobei -ig i-Umlautung auslöst. Klaassen will zurück ins niederländische Nationalteam. Timo Werner bereitete vor und traf selbst. Bitte gib ihn unten ein, um deine Registrierung abzuschliessen. Man sieht, dass wir gut harmonieren", betonte Mittelfeldspieler Kevin Kampl, der in seinem Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online. Werder Bremen - BVB. Nationalmannschaft Löw verzichtet auf Jerome Boateng. Werder Bremen 10 2 17 7. Wenn es nun eine Torwart-Diskussion nicht geben würde, "wann dann"? FC Schalke 04 10 -4 10 Doch nicht nur Werner, der sich nach seinem zweiten Treffer der Partie in der zweiten Halbzeit einen Elfmeter-Fehlschuss leistete, kommt immer besser in Form. EL Leverkusen weiter, Leipzig muss bangen. Das ist ja völliger Schwachsinn", sagte Völler. Nerven bei Bayern liegen blank. Erzgebirge Aue - Schalke

0 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *