Rumänien fußball em

rumänien fußball em

Rumäniens EM-Kader mit statistischen Daten aller rumänischer Spieler. Für die Fußball-Europameisterschaft , die noch als „Europapokal der Nationen“ ausgetragen wurde, wurde Rumänien, das von. Warum eine Blogserie zur Fußball Europameisterschaft? Mit Rumänien und Frankreich stehen sich heute Abend zuallererst einmal zwei Länder gegenüber, .

Rumänien Fußball Em Video

EM 2016: Rumänien vs. Albanien

fußball em rumänien -

Neue Reaktortechnologie In Sibirien wird ein schwimmendes Kernkraftwerk hochgefahren. In der Qualifikation an Dänemark gescheitert. Steckbrief und persönliche Daten von Adrian Popa. Im entscheidenden letzten Gruppenspiel unterlag man Albanien mit 0: Rumänien spielt im Eröffnungsspiel gegen Gastgeber Frankreich. In anderen Sprachen English Links bearbeiten. Hierbei sorgte vor allem das Achtelfinalspiel gegen Argentinien für Aufsehen.

In der offensiven Dreierreihe verfügt Coach Iordanescu dann über einige exzellente Techniker, die überwiegend flexibel eingesetzt werden können, allerdings allesamt auch keine Torjäger sind.

Florin Andone könnte den rumänischen Angriff komplettieren, wobei auch die Nominierung eines vierten Angreifers wie Denis Alibec Astra Giurgiu möglich scheint.

Zudem ist Stanciu nicht nur im Zentrum sondern auch links und rechts auf den Flügeln einsetzbar und daher umso wertvoller.

Interessenten werden aber einiges locker machen müssen, denn sein Vertrag läuft noch bis Um in Frankreich über die Vorrunde hinauskommen zu können, ist eine kompakte Spielweise oberste Voraussetzung, doch gleichzeitig ist es nötig, dass Coach Iordanescu mit seinem Team offensiv eine Strategie entwickelt, die in den vergangenen Monaten fehlte.

Gelingt dies nicht, ist spätestens im Achtelfinale Schluss. Steht die Defensive kompakt und findet sich neben einem Offensivkonzept auch noch ein Torjäger , scheint dank der Defensivstärke bei glücklicher Auslosung auch die Runde der letzten Acht — sprich das EM Viertelfinale — möglich.

Alle teilnehmenden Teams der EM im Blick. Frankreich — Rumänien am Rumänischer Kader für die EM Tor: Um dir den bestmöglichen Service zu bieten, werden auf unserer Webseite Cookies gesetzt.

Dafür spielen die Rumänen effektiv. Rumänien ist auf jeden Fall ein Kandidat für das Achtelfinale. Zu dieser Zeit galt Rumänien als eine der stärksten Mannschaften Europas.

Mit ihm konnte sich die Nationalelf dreimal in Folge für die WM , , und zweimal für die EM , qualifizieren. Ob die Nationalmannschaft bei der EM diesen Erfolg wiederholen oder gar toppen kann?

Erstmals war der Politiker und Armeegeneral von bis für die Auswahl verantwortlich. Seine zweite Amtszeit ging von Anfang bis November Er führte die Mannschaft souverän durch die Qualifikation zur EM Auch der vermeintliche Torjäger Bogdan Stancu ist weitestgehend unbekannt.

Allerdings erzielte der Stürmer von Genclerbirligi Ankara in dieser Saison bislang zehn Tore für das Team aus der türkischen Hauptstadt.

Gegner sind Gastgeber Frankreich, Albanien und die Schweiz. Juni , Parc de Princes, Paris: Juni , Parc Olympique Lyonnais, Lyon: Rumänien - Albanien 21 Uhr.

Die Rumänen nahmen bereits an den ersten drei Weltmeisterschaften , und teil. Die beiden folgenden Turniere starten bereits mit dem Achtelfinale und auch in der jeweils ersten Runde war für die Südosteuropäer Schluss.

In den er-Jahren hatten die Karpaten ihre Hochphase. Bei ihren vier Auftritten bei einer Europameisterschaft gelang Rumänien nur der Sprung in die K.

Rumänien fußball em -

Im Viertelfinale am späteren Dritten Tschechoslowakei gescheitert,. Spanien fuhr als Gruppensieger zur EM, scheiterte dort aber in der Gruppenphase. Juni Erfolge Europameisterschaft Endrundenteilnahmen 5 Erste: In der Qualifikation an Dänemark gescheitert. Mai auf 23 Spieler reduziert wurde. Frankreich , Schweiz , Albanien. In der Qualifikation an der Tschechoslowakei gescheitert. In zuvor 16 Spielen gegen die Albaner gab es elf Siege bei drei Remis und nur zwei Niederlagen und In der Beste Spielothek in Haring finden wieder an Spanien gescheitert. Oktober Rekordtorschütze, als er Beste Spielothek in Jägerndorf finden seinem Gheorghe HagiAdrian Mutu Vorher haben wir in 15 Spielen nie verloren. Rumänien gewann nur die beiden Spiele gegen Zypern und das Heimspiel gegen die Schweiz, verlor aber österreich griechenland anderen Spiele. Minute durch Cristian Chivu in Führung. Niculescu gelang es dann aber Rumänien nach 32 Jahren wieder zur WM zu führen, gute casino online die Mannschaft allerdings an Titelverteidiger England und dem späteren Weltmeister Brasilien scheiterte. Im Jahr davor, am shogun symbol. FrankreichSchweizAlbanien. In der Qualifikation erneut an Spanien gescheitert. Der Casino landau in der pfalz will die EM-Überraschung. Steckbrief und persönliche Daten von Alexandru Matel. Mai wurde der vorläufige Kader mit 28 Spielern benannt, [8] der dann am Dieses Spiel gewann Ungarn dann durch ein Tor rumänien fußball em der Rumänien verlor unter nur das Heimspiel gegen Frankreich, gewann sechs Spiele und spielte dreimal remis. Minute einen Foulelfmeter von Adrian Mutu halten konnte. Rumänien CS Universitatea Craiova. Die Schweiz konnte in 12 Spielen fünfmal bezwungen werden, drei Spiele endeten remis, vier wurden verloren — darunter ein 1: In der Beste trilogien an den Niederlanden und Tschechien gescheitert. Durch casino net erfahrungen Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Vier Jahre später unterlag Rumänien im Achtelfinale gegen Kuba im Wiederholungsspiel, nachdem die erste Partie nach Verlängerung unentschieden ausging. Wegen mir kann er den Artikel bewässern. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Im entscheidenden letzten Gruppenspiel unterlag man Albanien mit 0: Deutschland hat sich gegen Ungarn auch kein Bein rausgerissen. Um dir den bestmöglichen Service zu bieten, werden auf spielplan nfl 2019/19 Webseite Cookies gesetzt. Peru wurde mit 3: Rumänien nahm an allen Europameisterschaften teil, erreichte aber nur fünfmal die Endrunde, davon je einmal bei acht gratis casino spiele ohne einzahlung 24 und dreimal bei 16 Teilnehmern. Rumänien kassierte mit zwei Gegentoren die wenigsten Gegentore aller 53 Mannschaften. BulgarienFrankreichSpanien. Die beiden folgenden Turniere starten bereits mit dem Achtelfinale und auch in der jeweils ersten Runde war für die Südosteuropäer Schluss. Septembermindestens einmal berufen. Rumänien verlor kein Spiel und erreichte mit sieben Siegen - u.

Aufgelistet sind alle Spiele der letzten zwölf Monate und alle geplanten Begegnungen. Die Ergebnisse werden aus rumänischer Sicht genannt. Rumänien hat folgende Bilanzen [B 1] in offiziellen Spielen gegen andere Nationalmannschaften mindestens 10 Spiele; Stand: Sonstige National- und Auswahlmannschaften in Europa: Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte.

Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. In anderen Projekten Commons. Diese Seite wurde zuletzt am September um Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Rumänien Cosmin Contra seit Ionel Gane Adrian Mihalcea. Gheorghe Hagi , Adrian Mutu Höchster Sieg Rumänien Rumänien 9: Peru wurde mit 3: Nach der Niederlage gegen Uruguay mit 0: Wie vier Jahre zuvor wurde die WM im K.

In der Qualifikation an der Tschechoslowakei gescheitert. In der Qualifikation an Jugoslawien gescheitert.

Zu den Qualifikationsspielen gegen Italien nicht angetreten. In der Qualifikation an Portugal gescheitert. England , Tschechoslowakei , Brasilien.

Die Spiele gegen den amtierenden und den werdenden Weltmeister wurden nur mit einem Tor Unterschied verloren, gegen die Tschechoslowakei 2: In der Qualifikation an der DDR gescheitert.

In der Qualifikation an Spanien gescheitert. In der Qualifikation an Ungarn und England gescheitert. In der Qualifikation an England und Nordirland gescheitert.

In der Qualifikation in den Play-offs an Slowenien gescheitert. In der Qualifikation an den Niederlanden und Tschechien gescheitert. In der Qualifikation an Serbien und Frankreich gescheitert.

In der Qualifikation in den Play-offs an Griechenland gescheitert. In der Qualifikation an Dänemark und Polen gescheitert. Im Viertelfinale am späteren Dritten Tschechoslowakei gescheitert.

In der Vorrunde am späteren Europameister Spanien gescheitert. In der Qualifikation am späteren Europameister Italien gescheitert. In der Qualifikation an Spanien gescheitert, das aber die Endrunde auch nicht erreichte.

In der Qualifikation erneut an Spanien gescheitert. Gegen die Franzosen wurde das Auftaktspielebenso wie das zweite Spiel gegen Bulgarien mit 0: Gegen Spanien folgte dann ein 1: Damit war Rumänien als Gruppenletzter ausgeschieden.

Rumänien verlor kein Spiel und erreichte mit sieben Siegen - u. Portugal war als bester Gruppenzweiter ebenfalls direkt qualifiziert.

Daraufhin übernahm wieder Emerich Jenei das Amt des Nationaltrainers. Da Rumänien in diesem Spiel auch keins mehr gelang, blieb es beim 1: Im zweiten Spiel gegen Portugal verloren sie mit 0: Damit hatte Rumänien die schlechtesten Karten vor dem letzten Gruppenspiel gegen England, das zuvor mit 2: Denn Portugal war mit den zwei Siegen bereits für das Viertelfinale qualifiziert und konnte gegen Deutschland einige Stammspieler schonen, was einen deutschen Sieg wahrscheinlicher machte.

England reichte ein Remis gegen die Rumänen, die auf Kapitän und Spielmacher Gheorghe Hagi verzichten mussten, der die zweite Gelbe Karte erhalten hatte.

Dennoch gingen die Rumänen in der Minute durch Cristian Chivu in Führung. Da zeitgleich die portugiesische B-Mannschaft den Titelverteidiger mit 3: Für ihn war es auch sein letztes Länderspiel.

Rumänien erzielte dabei die meisten Tore, kassierte aber nach Luxemburg zusammen mit Dänemark die meisten Gegentore und verlor die Heimspiele gegen die Dänen und Norweger.

Damit hatten sie am Ende einen Punkt weniger als Gruppensieger Dänemark und wurden aufgrund des verlorenen direkten Vergleichs hinter den punktgleichen Norwegern nur Dritter.

Rumänien verlor nur das Spiel in Bulgarien, gewann neun Spiele und spielte zweimal remis. Die Niederländer waren als Gruppenzweiter aber ebenfalls qualifiziert.

Bei der wieder in zwei Ländern ausgetragenen Endrunde trafen Rumänen und Niederländer erneut aufeinander, allerdings erst im letzten Gruppenspiel.

Minute einen Foulelfmeter von Adrian Mutu halten konnte. Rumänien konnte diese Chance aber nicht nutzen und verlor mit 0: Verloren wurde zwar nur in Frankreich und Bosnien und Herzegowina, aber durch fünf Remis wurden zu viele Punkte liegen gelassen.

Damit hatte Rumänien am Ende sieben Punkte weniger als Gruppensieger Frankreich und sechs weniger als Bosnien und Herzegowina, das in den Playoffs der Gruppenzweiten an Portugal scheiterte.

An der EM nehmen erstmals 24 Mannschaften teil. Für die Auslosung der Qualifikationsgruppen , die am Februar erfolgte, war Rumänien in Topf 3 gesetzt.

Die beiden Gruppenersten qualifizierten sich direkt für die EM-Endrunde. Rumänien begann die Qualifikation mit vier Siegen und einem Remis und lag damit nach der Hälfte der Spiele auf dem ersten Platz.

In der zweiten Hälfte der Qualifikation kamen die Rumänen zunächst nur zu drei torlosen Remis und einem 1: Damit war die Qualifikation bis zuletzt offen, aber mit einem 3: Rumänien kassierte mit zwei Gegentoren die wenigsten Gegentore aller 53 Mannschaften.

Im zweiten Spiel traf man auf die Schweiz und erreichte ein 1: Im entscheidenden letzten Gruppenspiel unterlag man Albanien mit 0: Legionäre kamen für den ersten Kader noch nicht in Betracht, da zu der Zeit Spieler aus dem Ostblock noch nicht in den Westen wechseln konnten.

Rumänien bestritt bisher 16 EM-Spiele, davon wurde nur eins gewonnen, zehn verloren und fünf endeten remis.

Kein Spiel musste verlängert werden. Rumänien nahm erstmals am Eröffnungsspiel der EM teil und spielte damit erstmals gegen den Gastgeber.

Rumänien spielte zweimal und gegen den Titelverteidiger, in beiden Fällen Deutschland, aber nie gegen den späteren Europameister.

Rumänien spielte dreimal gegen Frankreich sowie je zweimal gegen Deutschland, Italien, Portugal und Spanien. Bogdan Stancu 2 EM-Rekordspieler: Cristian Chivu und Dorinel Munteanu je 7 Rang: Juni Rumänien Rumänien 0: Juni Erfolge Europameisterschaft Endrundenteilnahmen 5 Erste: Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte.

Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. In anderen Sprachen English Links bearbeiten.

Diese Seite wurde zuletzt am 6. November um Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Cristian Chivu und Dorinel Munteanu je 7. Im Viertelfinale am späteren Dritten Tschechoslowakei gescheitert,.

Dabei gelang nur ein Heimsieg gegen Dänemark, alle anderen Spiele endeten remis. September folgte noch Constantin Budescu mit seinem ersten Länderspiel und im letzten Spiel, in dem Budescu seine ersten beiden Länderspieltore erzielte, wurde dann auch noch Denis Alibec in der Das letzte Spiel zwischen beiden am Cristian Chivu und Dorinel Munteanu je 7. Zwei Jahre später präsentierte sich die Mannschaft bei der WM in Frankreich wesentlich besser und erreichte das Achtelfinale, in welchem man gegen eine aufstrebende kroatische Mannschaft mit 0: Rentenpaket und Teilhabegesetz Die sozialpolitische Wundertüte der Bundesregierung. In der Vorrunde am späteren Europameister Spanien gescheitert. Juni Rumänien Rumänien 0: Der besondere Fall Erst Schnarchen, dann lebensgefährliche Atemnot. Juni Erfolge Europameisterschaft Endrundenteilnahmen 5 Erste: In einer fulminanten Partie setzten sich die Rumänen gegen den amtierenden Vizeweltmeister mit 3:

0 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *